Sie sind hier:  Förderbedingungen

Förderbedingungen

Die Zielgruppe des Programms Junge Innovatoren sind junge wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Absolventen und Absolventinnen, die ihre Tätigkeit bzw. ihr Studium an der Hochschule nicht länger als 18 Monate vor dem Ablauf der Abgabefrist für die Förderanträge unterbrochen bzw. abgeschlossen haben. Das Ende der Abgabefrist gibt das Wissenschaftsministerium im Rahmen der jeweiligen Ausschreibung bekannt. Zur Zielgruppe gehören darüber hinaus auch ehemalige Stipendiaten und Stipendiatinnen des Förderprogramms EXIST. Unbeschadet einer „Überlappung“ von bis zu 3 Monaten zu Beginn der Förderung ist eine gleichzeitige Tätigkeit auf Haushaltsstellen oder in Drittmittelprojekten ausgeschlossen. Bewerber und Bewerberinnen, die promovieren, können frühestens ab Abgabe der Dissertation gefördert werden.

 

In besonderen Fällen ist die Förderung von Bewerberinnen und Bewerbern möglich, die nicht als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung beschäftigt waren, wenn sie nachweisen können, dass sie im Anschluss an ihr Studium bzw. an die Tätigkeit an der Hochschule oder Forschungseinrichtung hochschulnah wissenschaftlich gearbeitet haben.

 

Gefördert wird nicht die Existenzgründung als solche, sondern die in der Obhut der Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung in Baden-Württemberg erfolgende gezielte Vorbereitung darauf. Die Gründerinnen und Gründer erhalten eine Unterstützung zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes und ein begleitendes Coaching durch praxiserfahrene Personen. Darüber hinaus können sie die Infrastruktur der Hochschule nutzen.